De Waag

Aalmarkt 21 2311 EC LEIDEN
tel 071 740 0300

Die Stadtwaage von Leiden ist ein nationales Baudenkmal und befindet sich mitten im Zentrum der Stadt am Aalmarkt. An dieser Stelle trafen früher drei Gewässer auf einander: die Mare, der Oude Rijn (Alter Rhein) und der Nieuwe Rijn (Neuer Rhein). Deshalb war diese Stelle für den Bau einer Stadtwaage ideal. Im 15. Jahrhundert wurde deshalb auch die erste Waage, damals noch aus Holz erbaut. Nach 200 Jahren wurde sie jedoch durch das heutige Gebäude ersetzt. Die Leidse Waag wurde von Pieter Post im Stil des holländischen Klassizismus entworfen. Über dem Eingang des Gebäudes befindet sich ein eindrucksvolles Relief des Bildhauers Rombout Verhulst, auf dem der Wiegevorgang dargestellt ist.

Der Besitz einer Waage hatte im Mittelalter eine ausgesprochen große Bedeutung. Eine Stadt erhielt damit nämlich das Wiegerecht und konnte Händler dazu verpflichten, ihre Waren wiegen und messen zu lassen. Am Wasser vor der Leidse Waag standen Holzkräne, mit denen die Waren aus den Schiffen entladen wurden, um anschließend in der Waage gewogen zu werden.

Das Gebäude am Aalmarkt steht dort seit dem Jahr 1657. Im Sommer 2015 wurde ‚De Waag‘ neu eröffnet, und zwar als Café und Restaurant mit dem Namen ‚Waag‘. Dreieinhalb Jahrhunderte Geschichte Leidens mit einem gewagten, brandneuen, modernen Anbau. Gastfreundlich und gemütlich. Speis und Trank. Alt und neu. Drinnen und draußen. Tagsüber und abends. Kunst und Kultur. Kurzum, ein großes Wohnzimmer, das zu Leiden passt.