Diese achteckige Kirche wurde zwischen 1639 und 1649 als eine der ersten Kirchen für protestantische Gottesdienste erbaut und vom Stadtarchitekten Arent van 's-Gravensande entworfen. Das Portal von 1659 stammt von Jacob van Campen. Im Inneren befindet sich eine Kanzel aus dem Jahr 1649. Die 1560 erbaute und 1629 vergrößerte Orgel wurde 1733 aus der Pieterskerk verlegt. Die Mare  ist ein ehemaliger Torffluss, jetzt teilweise zugeschüttet.

Bild:
Arent van 's-Gravesande, Abteilung der Marekerk (Regionalarchiv Leiden)

Öffnungszeiten

  • Jeden montag öffnen
  • Jeden dienstag öffnen
  • Jeden mittwoch öffnen
  • Jeden donnerstag öffnen
  • Jeden freitag öffnen
  • Jeden samstag öffnen
  • Jeden sonntag öffnen

Hotspot