Academisch Historisch Museum

Rapenburg 73 2311 GJ LEIDEN
tel 071 527 7242

Für die Hochschul-Sammlung des Academisch Historisch Museum könnte man sich kein geeigneteres Gebäude vorstellen als das Academiegebouw, das älteste Gebäude der Universität Leiden. Seit 1581 ist hier die Universität Leiden untergebracht. Die Objekte sind mit der Geschichte der verschiedenen Räume verwoben, die sich wie ein rotes Band durch das Museum zieht. So sind beispielsweise die Toga von Cleveringa und ein Fragment aus der Widerstandsrede von 1940 sowie der Siegeszug von Churchill durch Leiden im Toga-Raum auf Film zu bewundern. Beim Portrait des Stifters Wilhelm I. von Oranien im Senatsraum ist in den Teppich ein Satz aus dem Brief eingewebt, mit dem er den Vorschlag für die Gründung der Universität Leidens unterbreitet zum ‚bewaernisse der
gantscher landen‘ (Schutz des ganzen Landes) unterbreitet. Der violette Teppich wurde vom bekannten Typografen Gerard Unger in der Schrift ‚Leidse letter‘ entworfen.

Neugierig auf die feste Sammlung des Academisch Historisch Museum? Melden Sie sich dann zu einer Führung an auf www.AHM.leidenuniv.nl

Täglich während der regulären Bürozeiten geöffnet, Führungen nur nach Vereinbarung.

An Sonn- und Feiertagen sowie vom 25. Dezember bis einschließlich 1. Januar und am 3. Oktober geschlossen.

Das Gebäude ist zum Teil rollstuhlgerecht.