Der junge Rembrandt in Leiden

In 1606 wurde Rembrandt van Rijn als fünfter Sohn eines Müllers in Leiden geborne. Er erwarb mit seiner Kunst einigen Wohlstand und wurde zu Beginn des Goldenen Zeitalters zu einem anerkannten, großen Künstler. Inspiriert durch Lucas van Leyden, aufgestachelt durch die Zeitgenossen und Leiden-Mitbewohner Jan Lievens, Jan van Goyen und Jan Steen, entwickelte er sein Talent, Iernte sein Fach und experimentierte mit neuen Techniken und Rohstoffen. Er erwarb internationalen Ruhm. 

Häufig wird dieser Meister der Malerei mit Amsterdam assoziiert, aber in Leiden entfaltete sich der ,junge Rembrandt'. Hier in der dynamischen Stadt Leiden des frühen Goldenen Zeitalters gelang es ihm, sich von anderen Künstlern zu differenzieren. 

In Leiden ist dieses Goldene Zeitalter nach wie vor sichtbar und spürbar. Oder wie ein Journalist einst schrieb: ‘ It’s a working city, not a theme park, but it still feels connected to its past. You feel far closer to the Golden Age here than you do in Amsterdam’.  (Dies ist eine Arbeitsstadt, kein Erlebnispark, aber man fühlt sich hier nach wie vor mit der Geschichte verbunden. Hier fühlt man sich dem Goldenen Zeitalter näher in Amsterdam.) Lesen Sie den kompletten Artikel, der für Spectator Life geschrieben wurde, hier

 

Top 5 Evenementen

Thema's Rembrandtjaar 2019

Leiden auf Instagram

@stadvanontdekkingen
Beim Laden der Instagram-Artikel ist ein Problem aufgetreten.